Veranstaltungen im SchmidtTerminal



Schriftsteller Uwe Brackmann liest Auszüge aus seinem neuesten Roman begleitet von Musiker, Songwriter und Gitarrist Mark BeereLl

am 24. Januar 2020 um 19.00 Uhr im SchmidtTerminal

Brackmanns Romane spielen in unmittelbarem Umkreis von Wolfenbüttel, Braunschweig, Elm und Umgebung. 

Gedanklich kann man die Wege der Protagonisten mitlaufen oder mitfahren. Und oft kommt es in den Romanen ganz anders als man denkt. 

Das Ende bleibt offen. Ist die Neugier geweckt kann ein Buch vor Ort käuflich erworben oder aber auch später über das Internet heruntergeladen werden. 

Mark Beerell 

Authentisch, Handgemacht, Pur, der Singer-Songwriter aus Wolfenbüttel schreibt Songs bei denen die Zuhörer schon nach der ersten Zeile bereits ein Bild vor Augen haben, das Lust auf mehr macht. Sie erzählen Geschichten über „erlebtes und gelebtes Leben“, oder sind manchmal auch einfach „nur eine Hommage“. Dabei bedient er sich unterschiedlichsten Stilrichtungen. Er bleibt seinen Wurzeln der ehrlichen handgemachten Lagerfeuermusik treu.

Anmeldungen unter: VERANSTALTUNG@DER-SCHMIDT.DE

oder 05331-884-0

Der Eintritt ist frei!

Spenden werden gern gesehen. 


Fotos Vernissage 08.02.2020 - 02.03.2020 Naturaufnahmen, Landschaften, Stimmungen

Jörn Schewski Vita

Am Anfang fotografierte und entwickelte Jørn Schewski überwiegend schwarz-weiß Fotos und begann ein Studium für „Kunst und Design“  in den Niederlanden. 

Nach Wechsel des Studienfachs zu Gunsten der Humanmedizin blieb die Fotografie zunächst auf der Strecke.  Mit Familiengründung gab es neue Inspiration und er belebte seine Passion erneut. 

Schließlich erfüllte er sich 2002 den Traum einer digitalen Spiegelreflexkamera und damit nahm seine Leidenschaft für die Kunst der Fotografie richtig Fahrt auf. 

Anfangs entstanden überwiegend dynamische Aufnahmen und Landschaftsfotos. Er arbeitete intensiv im Pentaxforum mit. 

In seiner ersten Ausstellung 2017 präsentierte er vorrangig Aufnahmen, die den Betrachter durch das Spiel mit Licht fesselten. 

In der Zwischenzeit hat er seine Ausrüstung um Produkte der Firma Leica erweitert und damit seiner Kreativität neuen Freiraum ermöglicht. 

Regelmäßig werden seine Aufnahmen in der LFI Gallery (Leica Fotografie international) in unterschiedlichen Themenbereichen präsentiert und auch des öfteren als „Leica Master Shot“ ausgezeichnet.

Aktuell widmet er sich vor allem dem Einfangen alltäglicher Momente, die insbesondere durch die perfekte Abstimmung von Licht und Reflexen zu besonderen Augenblicken werden und durch die Sicht des Objektivs dem Betrachter als kleine Kunstwerke erscheinen.

Anmeldung unter: VERANSTALTUNG@DER-SCHMIDT.DE

oder Telefon: 05331/8840


Humorvolle Krimigeschichten am 14.02.2020 um 18.00 Uhr

Marianne Orsini-Parakenings - Vorleserin, Kabarettistin und Autorin liest mit Leidenschaft. Zuhörer erwartet eine Reise für die Sinne! Die Autorin erweckt die Protagonisten ihrer Geschichten zum Leben und entführt das Publikum in eben ihre Welten. 

Anmeldungen unter: Veranstaltung@der-schmidt.de

oder 05331-884-0

Eintritt: freiwillige Spende


Vernissage Martin Hoffmann Nö.

Zur Eröffnung meiner Photo-Ausstellung NÖ.

am Freitag, den 03. April 2020 um 18 Uhr,

lade ich alle Interessierten herzlich ein.

Um eine Anmeldung bis zum 01. April 2020 wird gebeten.

Tel.: 05331-884-0 oder Anmeldung unter: veranstaltung@der-schmidt.de

03.04. – 24.04.2020

Schmidt-Terminal Wolfenbüttel

Halchtersche Straße 23


2. LYRIK SLAM 27. März 2020

NEUN Teilnehmer werden ihr Bestes geben!

John W. Dorsch, Christoph Peter Ehrlich, Linda Entz, Rainer Gellermann, Eberhard Kleinschmidt, Gregor Schulz, Gerhard Spiller, Dieter Vonau, Volker Wendt

Am 27. März 2020 um 19.00 Uhr wird im SchmidtTerminal, Halchtersche Str. 33, 38304 Wolfenbüttel, der 2. Lyrik Slam ausgetragen! 

Gäste sind herzlich Willkommen und werden gebeten sich vorher anzumelden: lyrikslam@der-schmidt.de 

Nach der großen Resonanz wird 2020 der 2. Lyrik Slam im SchmidtTerminal stattfinden. 

Autoren aus unserer Region stellen sich mit ihren Gedichten 

in einem kleinen Wettstreit dem Urteil des Publikums! 

Lassen Sie sich überraschen!

Im musikalischen Teil des Abends entführt den Zuhörer Gudrun Peter mit traumhaften Melodien von ihrer keltischen Harfe und weiteren Instrumenten aus dem Alltag.

Das Publikum entscheidet!

Um eine Anmeldung bis zum 25.3.2020 wird gebeten.

Tel.: 05331-884-0 oder

E-mail: lyrikslam@der-schmidt.de

 


Vortrag/Lesung über Kolumbien am 17.4.2020 um 18.00 Uhr

Mit musikalischer Untermalung durch die PARADOGS

 

Anmeldung unter: veranstaltung@der-schmidt.de

oder Telefon: 05331/8840

Spenden werden gern gesehen. Der Eintritt ist frei!

 


Karin Bottke liest Auszüge aus Ihrem Roman „Keiner ist ohne Schuld“ PAUL HOTTMANN untermalt die Lesung mit Musik

15. Mai 2020, 18.00 Uhr, SchmidtTerminal, Wolfenbüttel

Karin Bottke ist in Wolsdorf/Helmstedt geboren. 1980 begann sie ein zweijähriges Fernstudium in der Schule des Schreibens. Zusammen mit Autoren und Künstlern wurde 2006 die Schreibwerkstatt am St. Marienberg in Helmstedt gegründet. Besonders bewegt die Autorin Menschen mit ihren Stärken und Schwächen und damit verbunden Geschichten die das Leben schreibt. 

„Keiner ist ohne Schuld“  von Karin Bottke

Konfrontiert mit Gewalt und Tod sorgt Maren für Aufregung. In der Geborgenheit der Eifel sucht sie nach einem neuen Leben - aber die Angst vor der Angst bleibt. Die Vergangenheit holt die biedere Moral eines Familienclans ein.  „Keiner ist ohne Schuld“. Der Autorin geht es in Ihren Romanen nicht so sehr um die Toten und das „Wie“, sondern um die Lebenden und die Frage „Was nun?“.  www.karin-bottke.de  

Um eine Anmeldung

bis zum 12. Mai 2020 wird gebeten.

Tel.: 05331-884-0 oder

E-mail: veranstaltung@der-schmidt.de


Hubertus Mahnkopf zeigt "Lost Places"

Vernissage vom 30. April bis 25. Mai 2020

Geboren 1956 in Oberhausen/Osterfeld.

Aufgewachsen im Landkreis Wolfenbüttel verheiratet, 2 Kinder, 2 Schwiegersöhne, und drei Enkelkinder. Familie, Beruf, Ehrenämter und Sport hatten immer einen festen Platz in seinem Leben. 2013/14 fing er an sich intensiv mit dem fotografieren zu beschäftigen. Workshops, Seminare und Fotografen haben ihn auf diesem Weg begleitet und inspiriert.

Fotografie ist für ihn einerseits Entspannung, anderseits Dinge bewusster zu sehen und neu zu betrachten, für die er früher kein Auge hatte. Es ist aber auch eine Leidenschaft und ein Kick.

„Lost Places „: alte, verlassene Gebäude und Orte besucht er besonders gern, bei der Recherche investiert er sehr viel Zeit. Die alten Häuser und ihre Geschichten, die sie erzählen faszinieren ihn.   

Am liebsten ist er allein in einem Gebäude, eintauchen in die Stille, dem Knistern und Knacken des Gebäudes folgen. Für ihn sind es Augenblicke die eine kleine Geschichte erzählen.

Mehr unter Mahnkopf-photo.de 

Um eine Anmeldung bis zum 29. April 2020 wird gebeten.

Tel.: 05331-884-0 oder E-mail: veranstaltung@der-schmidt.de


Fotoausstellung "Werlaburg" 06.03.2020 um 18.00 Uhr

Der Förderverein und die Lenkungsgruppe des Archäologie- und Landschaftspark Kaiserpfalz stellen sich vor. Ein Vortrag rundet die Eröffnung ab!

Die Werla als Leuchtturmprojekt des Geoparks

Die Kaiserpfalz Werla war im 10. Jahrhundert einer der wichtigsten Schauplätze deutscher und europäischer Geschichte. Im Laufe der Jahrhunderte war sie „verschwunden“ und in Vergessenheit geraten, 1875 wurde sie wiederentdeckt. Seit 2002 kümmern sich engagierte Menschen um die Pfalz, 2007 wurde (zum dritten Male) wieder dort gegraben. Inzwischen ist auf dem mehr als 14 Hektar großen Gelände ein Park entstanden, in dem Geschichte und Archäologie in wunderschöner Natur- und Kulturlandschaft erlebbar sind. Wer einmal dort war, der kommt wieder - ganz sicher!

Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit Förderverein und Lenkungsgruppe des Archäologie- und Landschaftsparks Kaiserpfalz Werla statt.

Kurze Grußworte sprechen Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg (Vorsitzender des Fördervereins) und Bürgermeister Andreas Memmert (Sprecher der Lenkungsgruppe).

Gezeigt werden Photoaufnahmen von Henning Meyer und Karl-Friedrich Weber.

Referent: Dr. Henning Zellmer, UNESCO Global Geopark Harz, Braunschweiger Land,  Ostfalen und Leiter der Geopark-Geschäftsstelle Königslutter.

Ausstellungszeitraum: 06.03.-01.04.2020

Anmeldungen unter: VERANSTALTUNG@DER-SCHMIDT.DE oder 05331-884-0

Der Eintritt ist frei!


Vernissage Eva Majeran - ACRYL AUF LEINWAND

24. Juli 18.00 Uhr

Poesie der Lebendigkeit

Die Malerei ist für mich wie der stumme Gesang der Seele. Solange ihre Melodie erklingt, ist das Leben noch Wert, gefeiert und gelebt zu werden. 

Das Malen ist Teil von mir seit meiner Kindheit und Jugend. Es ist immer wieder ein Glücksmoment, wenn die Farben flüstern, singen und klingen, auch wenn sie niemand wirklich hören kann. Mein Credo lautet daher: Ein Leben ohne Farben ist zwar möglich, aber leider sinnlos.

Ich danke den Besucherinnen und Besuchern, daß Sie dieses Glück mit mir teilen mögen.

https://www.evamajeran.de/

Ausstellungszeitraum:24.07.-24.08.2020

Anmeldungen unter: VERANSTALTUNG@DER-SCHMIDT.DE oder 05331-884-0

Der Eintritt ist frei!